Omnifocus arbeitet an einer Webanwendung

08. February 2018

Darauf habe ich schon lange gewar­tet. The Omni Group spen­diert ihrer gran­dio­sen GTD App Omni­fo­cus einen Web­zu­gang. Auch wenn er gegen­über der Mac Anwen­dung oder den iOS Apps deut­lich ein­ge­schränkt sein soll, ist alleine schon die Mög­lich­keit nun auch von Win­dows­sys­te­men zugrei­fen und bear­bei­ten zu können, einen Jubel­schrei wert.

Auch die ange­kün­dig­ten Ver­än­de­run­gen mit Omni­fo­cus 3 klin­gen viel­ver­spe­ch­end:

  • Tags statt Con­texts: End­lich mehr als eine Attri­bu­tie­rung an Tasks
  • Manu­el­les Sor­tie­ren auch inner­halb von Tag­aus­wah­len
  • Fle­xi­ble Zeit­pla­nung: Ein­fa­chere Steue­rung der Zeit­pla­nung bei sich wie­der­ho­len­den Auf­ga­ben hin­sicht­lich Erin­ne­rung und Fäl­lig­keit. Erwei­terte Mög­lich­kei­ten der Pla­nung wie letz­ter Frei­tag“, jeder zweite Diens­tag“
  • Ver­bes­serte Benach­rich­ti­gun­gen: Detail­lierte Infor­ma­tio­nen in den Benach­rich­ti­gun­gen, erwei­terte Mög­lich­kei­ten (z.B. Erin­ne­rung zum letz­ten Zeit­punkt, an dem mit der Arbeit auf Basis der Auf­wand­schät­zung und des Fäl­lig­keits­da­tums begon­nen werden muss. 
  • Design: Ein über­ar­bei­te­tes Design, dass ein­fa­cher aus­sieht, aber wei­ter­hin alle Details auf Klick zur Ver­fü­gung stellt.
  • Kol­la­bo­ra­tion: Wie ich finde, mit der Webapp zusam­men eine der inter­es­san­tes­ten Funk­tio­nen – näm­lich die Mög­lich­keit jemand ande­rem einen Task zuzu­sen­den und beides Tasks ver­knüpft zu halten. Egal auf wel­cher Seite dann ein Update am Task pas­siert, beide Teil­neh­mer wissen sofort Bescheid.


Write your comment