Sehenswert: Robert Habeck im Interview bei Jung und Naiv

19. September 2016

Seit 2002 ist Robert Habe­ck poli­ti­sch aktiv und Mit­glied der Grü­nen. Als er in die Par­tei ein­trat, wur­de er sofort Vor­sit­zen­der sei­nes klei­nen Kreis­ver­bands in Schles­wig-​Hol­stein. Seit­dem geht es poli­ti­sch steil berg­auf. 2012 wur­de er schon stell­ver­tre­ten­der Minis­ter­prä­si­dent. Nun zieht es ihn nach Ber­lin. Robert will einer der Spit­zen­kan­di­da­ten der Grü­nen für die Bun­des­tags­wahl 2017 wer­den und hat nam­haf­te Kon­kur­renz mit Cem Özde­mir, Toni Hof­rei­ter und Kat­rin Göring-​Eck­hard.

Bei Jung & Naiv geht es mit Robert um sei­nen Wer­de­gang sowie sei­ne poli­ti­schen Vor­stel­lun­gen: War­um woll­te er nicht mehr Schrift­stel­ler sein? War­um hat er sich für die Grü­nen ent­schie­den? War­um gibt es Knats­ch mit sei­nem Freund Kon­stan­tin von Notz? Was heißt in die Poli­tik gehen”? Was ist sei­ne Auf­ga­be als Poli­ti­ker? Wie hält er es mit Dro­gen? Was hält er vom Bedin­gungs­lo­sen Grund­ein­kom­men und Volks­ent­schei­den? Unter­stützt er den Krieg gegen den Ter­ror” der Bun­des­re­gie­rung? War­um soll­te er der grü­ne Spit­zen­kan­di­dat wer­den?

(oembed: https://​youtu​.be/​W​k​w​F​v​K​e2zbk)



Write your comment